Springe direkt zu:

Berufsfeuerwehr - Ausbildung

Allgemeine Informationen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern verfügt nicht über eigene Ausbildungsplätze für den feuerwehrtechnischen Dienst. Vielmehr ist eine Ausbildung nur bei den Städten mit Berufsfeuerwehren möglich. Daher sind Bewerbungen stets an eine der Berufsfeuerwehren im Land zu richten.

Rechtsgrundlagen

Die Einstellungsvoraussetzungen für die Laufbahn der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt (ehemals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) ergeben sich aus der entsprechenden Feuerwehrlaufbahn-, Ausbildungs- und Prüfungverordnung.

Voraussetzungen

In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt (ehemals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) kann eingestellt werden, wer

  1. die gesetzlichen Voraussetzungen für die Einstellung in das Beamtenverhältnis erfüllt,
  2. nach amtsärztlichem Gutachten für den Dienst in der Feuerwehr tauglich ist; dies erfordert insbesondere die nach arbeitsmedizinischen Grundsätzen festzustellende Eignung zum Tragen von umluftunabhängigen Atemschutzgeräten und zum Führen von Feuerwehrfahrzeugen unter Einsatzbedingungen,
  3. die Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt und
  4. das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze oder ein anderes mindestens gleichwertiges Schwimmabzeichen besitzt.

Verfahrensablauf

Bewerbungen um die Einstellung in den Vorbereitungsdienst sind an die Einstellungsbehörde des Dienstherrn zu richten.
Der Entscheidung über die Einstellung gehen eine Stellenausschreibung und ein Auswahlverfahren voraus. Die Auswahl, einschließlich der Art und Weise des Auswahlverfahrens, bestimmt die Einstellungsbehörde.

Zuständige Stelle

Welche Stadt eine Berufsfeuerwehr hat und wie sie erreichbar ist, finden Sie hier:

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

15.03.2019