Springe direkt zu:

Kultur, Freizeit und Urlaub

Zu Fuß oder per Rad lässt sich unsere Region am Besten erkunden © J. Heine
Zu Fuße oder per Rad lässt sich unsere Region am Besten erkunden © J. Heine

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
liebe Gäste,

die Gemeinden des Amtes Crivitz bieten eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen und ein großes Angebot für Freizeitmöglichkeiten.

Auf diesen Seiten möchten wir Sie darüber informieren, wie Sie die schönen Stunden eines Tages gestalten können. Unseren Gästen wünschen wir einen angenehmen Aufenthalt in unserem Amtsbereich und in der Umgebung.

Ihr Amt Crivitz

5. Tourismusforum des Amtes Crivitz

Am 08. Mai fand in Barnin im Landgasthaus „Kiek in“ das mit 45 Teilnehmern sehr gut besuchte 5. Tourismusforum des Amtes Crivitz statt. Der Wirtschafts- und Tourismusausschuss des Amtes Crivitz hatte dazu eingeladen. Von 15:00 bis 19:00 Uhr gab es in zwei Fachvorträgen und einem Dorfrundgang jede Menge Informationen.

Die vorgestellten Angebote wurden erläutert, begutachtet und z.T. verkostet. Den Abschluss bildete ein abendlicher Imbiss mit der rege genutzten Möglichkeit, sich gegenseitig kennen zu lernen, miteinander ins Gespräch zu kommen, über Gelungenes zu reflektieren oder gar neue Ideen zu entwickeln. Rundum zufriedene Gesichter zeigten, dass die Veranstaltung bei den Touristikern und Gästen sehr gut angekommen ist.

Frau Christina Korr zeigte in Ihrem Vortrag „Digitalisierung touristischer Angebote“, welche Wege der Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e.V. in Zukunft gehen will und wird, um touristische Angebote zu bündeln und in moderner digitaler Form den Gästen und Besuchern der Region zu präsentieren. Dabei setzt der Verband auf „outdooractive.com“ -nach deren Angaben Europas größte online Outdoor- und Tourenplattform für Wanderer, Radfahrer, Mountainbiker, Bergsteiger und Skifahrer (und innen natürlich).

Herr Karl Schmude vom Amt für Raumordnung und Landesplanung Westmecklenburg erläuterte, welchen Fragen und Herausforderungen sich sein Amt beim Thema »Radwege und Radtouren - Planung, Bau, Unterhaltung» stellen muss. Wo liegt die Abgrenzung zwischen verschiedenen Zuständigkeiten? Wie bringt man die Wünsche der Touristen und Gäste bei der Wegeführung eines Radweges mit den tagtäglichen Anforderungen und Bedarfen der Einwohner in Einklang bzw. findet einen für alle Seiten tragfähigen Kompromiss? Ab dem kommenden Jahr wird sich ein Mitarbeiter ausschließlich den genannten Aufgaben in diesem Bereich widmen.

Im Anschluss war es Zeit für etwas Bewegung. Aufgeteilt in drei Gruppen gingen die Teilnehmer des Tourismusforums verschiedene Stationen im Ort ab und hörten und erfuhren aus berufenem Munde, was die Barniner ihren Gästen Sehenswertes und Interessantes anzubieten haben:

  • das Dorfmuseum „Alte Dörpstuw“ mit Exponaten der Barniner aus dem Alltag in vergangenen Tagen
  • das Gemeindehaus „Alte Schule“ als Ort für Versammlungen und Feierlichkeiten
  • die Barniner neugotische Kirche - die in diesem Jahr übrigens 150 Jahre alt wird, was um den 15./16. Juni herum gefeiert wird (Informationen dazu erhalten Sie bei Frau Franiel im Kirchengemeindebüro unter 03863 502156)
  • die ehemalige Büttnerei, die nun die kleine, aber feine Eventlocation „ZUCKERALMA“ beheimatet
  • den Artenschutzturm - ein für verschiedene Brutvogelarten umgenutzter ehemaliger Stromverteilerturm
  • Fischer Brietzke, der mit einer Auswahl an Kostproben zeigte, wie lecker unterschiedlich zubereiteter Fisch nicht nur aus dem Barniner See schmecken kann
  • die Veranstaltungsbühne an der Barniner Badeanstalt, wo mittels Fotos und Veranstaltungstipps das reiche kulturelle und Vereinsleben in Barnin anschaulich dokumentiert wurde
  • zurück am Ausgangspunkt - dem Landgasthaus „Kiek in“, das man mit Fug und Recht als einen zentralen Treffpunkt der Barniner bezeichnen kann und wo übers Jahr eine Reihe an Veranstaltungen stattfinden. (Den Veranstaltungskalender finden Sie unter www.kulturverein-barnin.de )

Mit vielen neuen Eindrücken fanden sich die Akteure wieder am Versammlungsort ein. Hier stellten die Aussteller den Forumsteilnehmern ihre touristischen und Informationsangebote vor. Über den ganzen Nachmittag wurden die Stände gut besucht, es gab viele Gespräche und neue Kontakte wurden geknüpft.

Mit einem großen Dankeschön des Ausschussvorsitzenden Torsten Lubatsch an die Vertreter der Gemeinde Barnin, die Vortragsredner, die Stationsbetreuer beim Dorfrundgang und die Wirtsleute des „Kiek in“ ging ein erfolgreiches Tourismusforum zu Ende.

Vielen Dank an alle Beteiligten und bis zum nächsten Jahr!
Elke Winkelmann
Wirtschaftsamt des Amtes Crivitz

Wanderwege in unserer Region

Hier gelangen Sie zu den interaktiven Karten von

Logbuch international - branchenspezifisches Wissen über den internationalen Gast

Bild © pixabay

Das Leitprojekt „Welcome to Metropolregion Hamburg“ unterstützt mit LOGBUCH INTERNATIONAL die regionale Tourismuswirtschaft. Wer die Bedürfnisse internationaler Gäste kennt, wird langfristig von ihnen profitieren. Kleine, mittelständische und große Betriebe finden auf der kostenfreien Wissensplattform LOGBUCH INTERNATIONAL online Hintergrundwissen, praktische Werkzeuge sowie wertvolle Tipps.

Schauen Sie vorbei!

#einfachmalraus

Unter dem Motto #einfachmalraus präsentiert die Metropolregion Hamburg 66 Ausflugserlebnisse im Norden.

Auf ihrer Website werden alle Ausflugsangebote ausführlich dargestellt, inklusive Anreise und Gastronomieempfehlungen.