Springe direkt zu:

ausblenden

Banzkow

Wappen Banzkow © Gemeinde Banzkow
Wappen Banzkow

Die Gemeinde hat mit dem Erwerb der ehemaligen Gaststätte “Störtal” und dem Ausbau derselben zum Vereins- und Familienzentrum gute räumliche Voraussetzungen geschaffen. Unter der Schirmherrschaft des Banzkower Störtal-Vereins steht das Haus den Vereinen und Bürgern der Gemeinde zur Verfügung. Die einheimischen Vereine - vorneweg der Banzkower Carnevalsclub - nutzen diese Möglichkeit seit vielen Jahren intensiv. Der Ruf der Gemeinde als Hochburg des Karnevals im Norden ist vielen ein Begriff. Weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus ist das Neddelrad als zentraler Festplatz bekannt. Seit vielen Jahren wird hier das Holzfest zu Pfingsten gefeiert. Ständiger Partner für die musikalischen Umrahmungen ist das Banzkower Blasorchester.

14. Juni 2009 - Gemeinde-Hochzeit zwischen den beiden Gemeinden Banzkow und Goldenstädt. Zur Gemeinde Banzkow gehören jetzt die Ortsteile Banzkow, Goldenstädt, Jamel und Mirow.

Das Banzkower Bürgermobil

Das Bürgermobil der Gemeinde Banzkow steht montags bis freitags allen Einwohnern der Gemeinde zur Verfügung. Die ehrenamtlichen Fahrer fahren Sie bis Schwerin, oder Crivitz und auch nach Ludwigslust, zum Einkaufen, zum Arzt, ins Klinikum oder auch zur zum Kaffeetrinken bei Freunden. Sie müssen Ihren Termin nur vorher telefonisch anmelden. Sie werden auch von zu Hause abgeholt.

Buchen und los fahren – so einfach ist das.

  • Anmeldung: Tel. 03861 3029770 (Di. – Do. 9:00 – 11:00 Uhr)
  • fährt von Montag bis Freitag
  • Abholung zu Hause, ggf. direkte Fahrt bis zum Ziel
  • Kosten: ca. 3 € innerhalb der Gemeinden Banzkow, Plate, Sukow; ca 12 € im Bereich Schwerin/Ludwigslust
  • Vermietung auch an Vereine oder öffentliche Einrichtungen
  • Träger: Bürgermobilverein Banzkow e.V.

Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Einwohnerzahl: 2760 (Stand: 31.12.2019)
Fläche: 5.228 ha
Ortsteile: Banzkow, Goldenstädt, Jamel, Mirow
Homepage: www.gemeinde-banzkow.de
Bürgermeister: Herr Ralf Michalski
Kontakt:
Diensthandy: 0152 59384031
 

Gesprächs- bzw. Vororttermine sind über das Diensthandy mit dem Bürgermeister zu vereinbaren