ausblenden

Cambs

Wappen Cambs
Wappen Cambs

Cambs, gelegen am nordöstlichen Ufer des langgestreckten Cambser Sees, mit seinen Ortsteilen Ahrensboek, Brahlstorf, Karnin und Kleefeld ist eine Gemeinde, die auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken kann.

Ihre Lage an der B 104 mit Abzweigungen nach Wismar und günstigem Anschluss an die BAB 241 macht den Ort zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt im Amtsbereich „Ostufer Schweriner See". Damit setzt sich fort, was in vergangenen Jahrhunderten mit einer Poststation auf der Strecke Schwerin-Güstrow begann.

1341 als „Camptze" urkundlich erstmals erwähnt, bestimmte das ritterschaftliche Lehen, ausgestattet mit der Gerichtshoheit, das Leben im Ort und in der Umgebung. Mit den eingetretenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen, besonders im letzten Jahrzehnt, verliert sich mehr und mehr der Habitus des ehemaligen Gutsdorfes mit Kirche, Schule, Schmiede, Mühle, Meierei und Krug. Mit zwei neuen Wohngebieten, einem am schönen Cambser See gelegenen neuen Hotel, drei Gaststätten, Grundschule, Regionale Schule, Sporthalle, Arzt- und Zahnarztpraxis wird der Ort mehr und mehr zu einer Wohnsiedlung im Schweriner Umland.

Ein kulturhistorisch interessantes Baudenkmal ist die kleine Kapelle, deren Ursprung auf das Jahr 1680 zurückgeht. Der jetzige Bau wurde 1855/56 in Fachwerk ausgeführt und zwischen 1977 und 1981 einer gründlichen Instandsetzung unterzogen. Dem Wanderfreund bietet das Warnow-Durchbruchstal bei Karnin eine aufregende Landschaft.

Einwohnerzahl:623 (Stand: 31.12.2016)
Fläche:2.082 ha
Ortsteile:Cambs, Ahrensboek, Brahlstorf, Karnin, Kleefeld
Bürgermeister:Herr Frank-Rainer Müller
nach oben