Urlaub in der Region

Sanfte Hügel, weite Felder, ausgedehnte Wälder sowie malerische Orte und dazwischen immer wieder kleine Seen – das ist die reizvolle Landschaft der Gemeinden des Amtes Crivitz.

Unsere Gemeinden empfangen  Sie mit einer Schönheit aus natürlichen Flüssen, klaren Seen,  einer artenreichen Landschaft, alten Feldsteinkirchen, historischen Bauwerken, Schlössern und Gutshäusern, vielen regionalen Produkten und freundlichen Einwohnern.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit durch Wandern, Baden, Angeln, Ferien auf dem Reiterhof, dem Golfplatz oder mit Wellness der Alltagshektik zu trotzen und den Augenblick zu genießen.

Lernen Sie unsere wunderschöne Region kennen.
Ob zu Fuß, per Rad, hoch zu Ross, mit dem Bus oder Boot, ob alt, ob jung, ob Single oder mit der ganzen Familie - besuchen Sie uns, genießen Sie unsere Gastfreundschaft und kommen Sie wieder! Oder noch besser: wenn es Ihnen besonders gut gefällt, bleiben Sie doch einfach hier!

Einladung zu einer Radtour mit zweibeinigem Navi

Hallo liebe Gäste,

als Eingeborener dieser Gegend lade ich Sie ein, mit mir gemeinsam die nur scheinbar und wenig einladende „Griese Gegend“ zu entdecken. Die in den Broschüren beschriebenen Entdeckerrouten oder individuell zu besprechende Touren können wir zusammen „erfahren“.

Dazu ein Weniges vorab:
Unser „Regional – Goethe“, Fritz Reuter, beginnt seine „Urgeschicht von Mäckelnborg“ mit den Worten: As uns' Herrgott de Welt erschaffen ded, fung hei bi Mäckelnborg an, un makte dat eigenhändig fahrig, un wis'te sine heiligen Engel an , wo't makt warden müsst.... Na, Michael namm dat Lübtheener Amt, Grabow un Däms, äwer't würd ok dornah. … Na, Lihrwark is kein Meisterstück….“
Hier irrte der gute Reuter, und zwar gewaltig, denn wenn wir uns anschauen, wie

  • die Lewitz in ihrer Stille und mit ornithologischen Schätzen Entspannung pur bietet
  • Burg Neustadt – Glewe von Ritterzeiten kündet
  • in Ludwigslust Schloss, Kirche, Park und Stadtanlage die Pracht des Barock bezeugen
  • Grabow als alte Handwerker- und Handelsstadt heute nicht nur für seine Küsse bekannt ist
  • die Griese Gegend mit Wanzeberg und Reuterstein alles andere als grau ist,
  • Dömitz (Daems) viel mehr als nur Festung und Elbe  zu bieten hat,

dann, dürfte ihm – allerdings anders als am 25. August 1840 zu seiner Haftentlassung - die Antwort schwer fallen: „Tjä, wecker Wech is nu de rechte?!“ Eben weil es viel zu entdecken gibt. Die „Entdeckerrouten“ halten also, was sie versprechen.

Und wenn Ihnen dafür auch noch ein Ureinwohner als Begleiter zur Seite steht, der Reuter nicht nur gelesen hat sondern ok noch up Platt vertellen kann, dann sollte für „Plaisir“ höfisch ausgedrückt, gesorgt sein. Äten un Drinken (Speis und Trank) höllt Liew und Seel tosamen, das wissen wir hier auch.

Meine Kontaktdaten:
Dr. Eberhard Grabow
wohnhaft in Ludwigslust und Barnin b. Crivitz
Telefon: 0162 / 782 09 83
E-mail: e.grabow(at)gmx.net
Preis auf Anfrage.

So, liebe Gäste, hoffentlich bis bald
Ihr Eberhard Grabow
Foto ©Bärbel Lück

nach oben