Energiegeladene Witze verkürzen Wartezeit

Vergrößern Der Amtsausschussvorsitzende Andreas Zapf, die Amtsvorsteherin Heike Isbarn und der Bürgermeister der Gemeinde Bülow, Klaus Aurich, haben mit WEMAG-Mitarbeiterin Katja Juhnke (v. l.) im Amt Crivitz die Cartoon-Ausstellung „Unter Strom“ eröffnet. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

Woche für Woche zeichnet der Cartoonist Mario Lars für die WEMAG. Immer neu und immer unter Strom. Die 90 besten Zeichnungen sind im Buch „Unter Strom“ versammelt. Cartoons von schlechten Elektrikern und brandneuen Windrädern, von langen Leitungen und unterirdischen Kabeln. Kurz: Cartoons voller Energie.

Insgesamt 40 Bilder aus der Cartoon-Sammlung sind jetzt in Crivitz zu sehen. Am 27. April wurde in Anwesenheit des Amtsausschussvorsitzenden Andreas Zapf, der Amtsvorsteherin Heike Isbarn sowie des Bürgermeisters der Gemeinde Bülow, Klaus Aurich, die Ausstellung „Unter Strom“ eröffnet. In den nächsten Monaten zieren die großformatigen Drucke den Wartebereich des Bürgeramtes sowie die Flure des neuen Anbaus in der ersten und zweiten Etage.
„Ich freue mich, das Thema Strom einmal auf andere, eine heitere Weise zu betrachten. Über unseren Partner WEMAG können wir die Bilder eines Künstlers aus dem Amtsbereich einer breiten Öffentlichkeit zeigen“, sagte Heike Isbarn.
"In Crivitz konnte nun schon die achte Ausstellung dieser Art eröffnet werden. Das freut uns sehr. Damit fördern wir nicht nur einen regionalen Künstler, sondern wollen auch den Kunden in unserer Heimat die Wartezeit mit Humor etwas verkürzen“, erklärte WEMAG-Mitarbeiterin Katja Juhnke am Rande der Ausstellungseröffnung.

Der Region verbunden ist auch der Cartoonist und Karikaturist Mario Lars. In Mecklenburg geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet er heute auf dem Schulzenhof in Gneven bei Schwerin. Von der WEMAG mit Strom versorgt, zeichnet er für sie seit über drei Jahren Cartoons voller Energie. Bei der Vergabe des Deutschen Cartoon-Preises 2016 auf der Frankfurter Buchmesse erhielt Mario Lars den 3. Preis.

„Wir wollen weiterhin auch anderen Ämtern anbieten, die Ausstellung kostenfrei in den eigenen Räumen zu präsentieren. Bei Interesse können die Cartoons sogar dauerhaft deren Wände schmücken“, so Katja Juhnke weiter. Weitere Informationen zum Buch sind im Internet unter www.wemag.com/cartoon abrufbar.

WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

 

 

nach oben