Sucht- und Drogenberatung

Allgemeine Informationen

Die Gesundheitsämter beraten Suchtkranke und von Sucht Bedrohte sowie deren Angehörige.

Neben den Gesundheitsämtern beraten auch Beratungs- und Behandlungsstellen für Sucht- und Drogenkranke sowie Sucht- und Drogengefährdete. Die Kontaktdaten dieser Beratungsstellen sind auf der Internetseite der Landesstelle für Suchtfragen Mecklenburg-Vorpommern e.V. (www.lsmv.de) abrufbar.


Die Beratung ist kostenlos.

Die Suchtberaterinnen und -berater unterliegen der Schweigepflicht.

HINWEIS: Bitte Internetseite verlinken

Kosten

Es fallen keine Gebühren an.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema Drogen und Sucht:

  • Bundesministerium für Gesundheit
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.
  • Landesstelle für Suchtfragen Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern

Zuständige Stelle

Die Zuständigkeit liegt bei den Gesundheitsämtern der Landkreise und kreisfreien Städte

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V.

Fachlich freigegeben am

07.01.2015

Zurück zur Übersicht
nach oben