Springe direkt zu:

Fundtier

Allgemeine Informationen

  • Der Oberbürgermeister ist zuständige Behörde nach Fundrecht. Die Verwahrung der Fundtiere ist vom Oberbürgermeister auf das Tierheim Diedrichshagen per öffentlich-rechtlichen Vertrag übertragen worden (Hunde und Katzen).
     
  • Im Tierheim werden auch herrenlose Hunde, die vorher entweder durch Bürger festgehalten oder durch die örtliche Ordnungsbehörde eingefangen wurden, sichergestellt.
     
  • Unbeaufsichtigte, freilaufende Tiere (Hunde) stellen eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar (VO über das Führen und Halten von Hunden (HundehVO M-V). Die örtliche Zuständigkeit der Ordnungsbehörde und des Tierheims richtet sich nach dem Fundort des Tieres.
     
  • In besonderen Ausnahmefällen können nach Klärung der Umstände, Tiere im Tierheim untergebracht werden.

 

  • Die Aufgaben der Ordnungsbehörde sind:

- Erlass von Kostenbescheiden bei sichergestellten Tieren an den verantwortlichen Eigentümer

- Freigabe von Tieren zur Weitervermittlung nach deren Sicherstellung, wenn Eigentümer nicht ermittelt wurde

  • Rechtsbehelf

- §§ 965 ff. BGB

- Hundehalterverordnung M-V

- Sicherheits- und Ordnungsgesetz M-V

  • Erforderliche Unterlagen
     
  • Angaben zum Sachverhalt (z. B. wann und wo das Tier gefunden wurde, evtl. Aufschlüsse zum Eigentümer)
  • Kosten
  • Fundtiere:

- richtet sich nach Dauer des Aufenthaltes im Tierheim und nach Tierart

- Schuldner ist der Eigentümer,

- bei Weitervermittlung ist eine Ablösegebühr vom neuen Eigentümer zu zahlen

- zu zahlen bei der Abholung aus dem Tierheim

 

  • sichergestellte Tiere:

- mittels Kostenbescheid je nach Einsatzaufwand