Springe direkt zu:

Förderung: Gewährung von Zuwendungen für den Betrieb der Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern Beantragung

Allgemeine Informationen

Zuwendungszweck
Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt Zuwendungen für den Betrieb der Weiterbildungsdatenbank für Mecklenburg-Vorpommern.
 

Gegenstand der Zuwendung
Weiterbildungsdatenbank für M-V

Zuwendungsempfänger
Der Zuwendungsempfänger als juristische Person des privaten Rechts muss über das für den Betrieb der Weiterbildungsdatenbank notwendige Personal verfügen, als gemeinnützig anerkannt sein, eine ordnungsgemäße Geschäftsführung sicherstellen und trägerneutral und unabhängig die Weiterbildungsinformationen und -beratung durchführen.

Art und Umfang, Höhe der Zuwendung
Die Zuwendung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses als Projektförderung zu den Ausgaben für das angestellte Personal des Zuwendungsempfängers und den Sachausgaben als Festbetragsfinanzierung gewährt. Die Zuwendung zu den Ausgaben für das angestellte Personal erfolgt auf der Basis von standardisierten Einheitskosten (Personalkostenpauschale). Die Personalkostenpauschale (Arbeitgeber-Brutto) für die direkten Personalkosten beträgt im Jahr 2016: 6.021,50 Euro/Monat für die Projektleitung, 4.936,68 Euro/Monat für hervorgehobene Fachkräfte (Orientierungsberatung, Controlling, EDV), 3.945,82 Euro/Monat für sonstige Fachkräfte. Zum Ausgleich von Preissteigerungseffekten ist in den Jahren 2018, 2020 und 2022 ein Anstieg des Förderbetrages um jeweils 3,5 % vorgesehen.
Die Zuwendung zu den Sachausgaben erfolgt auf der Basis eines Pauschalsatzes /Restkostenpauschale) in Höhe von 40 Prozent der direkten förderfähigen Personalkosten.

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Widerspruch

Erforderliche Unterlagen

Nachweis über Anerkennung der Gemeinnützigkeit

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Gewährung der Zuwendung für den Betrieb der Weiterbildungsdatenbank ist, dass der Träger über das für den Betrieb der Weiterbildungsdatenbank notwendige fachkundige Personal verfügt, als gemeinnützig anerkannt ist, eine ordnungsgemäße Geschäftsführung sicherstellt und die Weiterbildungsinformationen und Weiterbildungsberatung trägerneutral und unabhängig erfolgt.

Kosten

keine

Verfahrensablauf

Antragsverfahren
Zuwendungen werden auf schriftlichen Antrag gewährt. Der formgebundene Antrag ist beim Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern einzureichen.

Bewilligungsverfahren
Bewilligungsbehörde ist ebenfalls das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern. Die Bewilligung erfolgt durch schriftlichen Zuwendungsbescheid.
 

Anforderungs- und Auszahlungsverfahren
Die Zuwendung wird insoweit ausgezahlt, als sie der Personalkostenpauschale und der Restkostenpauschale für zwei Monaten entspricht. Die Auszahlung der ersten Rate erfolgt nach Bestandskraft des Zuwendungsbescheides auf Mittelanforderung.

Verwendungsnachweisverfahren
Die dem Zuwendungszweck entsprechende Verwendung der Zuwendung ist abweichend von Nummer 6.1 der ANBest-P innerhalb von drei Monaten nach Beendigung des Projektzeitraums abschließend nachzuweisen. Der Nachweis besteht aus einem Sachbericht und einem Nachweis über die Verwendung der noch nicht erklärten Ausgaben nach Maßgabe der Buchstaben a) und b).
Auf Anforderung der bewilligenden Stelle sind zusätzliche Unterlagen vorzulegen.

Bearbeitungsdauer

4 Wochen

Formulare

Antragsformular in schriftlicher Form.

Weiterführende Informationen

Zuständige Stelle

Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V
Erich-Schlesinger-Straße 35
18059 Rostock

Telefon: 0381 331-59000
Telefax: 0381 331-59045
E-Mail:  poststelle.zentral@lagus.mv-regierung.de

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

01.01.2016

Teaser

Wenn Sie sich weiterbilden möchten, können Sie sich umfassend und kostenneutral mit Hilfe der Weiterbildungs­datenbank für M-V über Bildungsangebote und ihre Anbieter informieren und sich beraten lassen.