Springe direkt zu:

Erteilung einer Ausnahmegenehmigung nach BIFVO (Schonzeiten und Mindestmaße) Genehmigung

Volltext

Berufsfischer, die in den Binnengewässern zum Zwecke der künstlichen Vermehrung oder aus Gründen des Bestandsaufbaus untermaßige Fische oder Fische während der Schonzeit fangen wollen, benötigen eine Ausnahmegenehmigung
 

Rechtsgrundlage(n)

Erforderliche Unterlagen

Antrag zum Fang untermaßiger Fische oder von Fische während der Schonzeit mit Begründung

Voraussetzungen

keine

Kosten(Gebühren, Auslagen, etc.)

60 bis 250 Euro

Verfahrensablauf

Schriftlicher Antrag, Prüfung, Erteilung des Genehmigung, Zahlung der Gebühr

Bearbeitungsdauer

i.d.R. 5 Arbeitstage

Fristen

keine

Formulare

keine

Fachlich freigegeben durch

LALLF

Fachlich freigegeben am

18.02.2021

Zuständige Stelle

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V – Abt.7

Ansprechpunkt

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V – Abt.7